CCS muss in den Koalitionsvertrag

featured image (5) Urheber: Lo Chou Pong

Industrieunternehmen und Klimaschutz-NGOs fordern SPD, FDP und Die Grünen in einem offenen Brief auf, Abscheidung und permanente geologische Speicherung von CO2 (CCS) in den Koalitionsvertrag aufzunehmen. Die Unterzeichner sind besorgt, dass Klimaschutz in der Industrie in den Verhandlungen zwischen den regierungsbildenden Parteien bisher zu kurz gekommen zu sein scheint. Das muss sich während der Koalitionsverhandlungen dringend ändern. Insbesondere fordern die Unterzeichner die künftige Bundesregierung auf, einen rechtlichen Rahmen für industrielle CCS-Projekte zu schaffen, so dass die Abscheidung, der Transport und die Speicherung von CO2 möglich und förderfähig wird. Nur so können Unternehmen mit anderweitig nicht vermeidbaren CO2-Emissionen rechtzeitig handeln und ihren Beitrag zur Klimaneutralität durch die Anwendung von CO2-Abscheidung leisten.

Unterzeichnet,

Offener Brief an die Verhandler

twitter germany